· 

Architektur Leipzig: Zwischen Industrie und Innovation

Stadtführungen und Fachreisen zu Architektur und Baukultur

Boomtown Leipzig: Die sächsische Metropole mit ihrer Industriearchitektur und Baukultur atmet Geschichte und ist gleichzeitig jung und innovativ.

Der Karl-Heine-Kanal Leipzig mit Blick auf Stadthäuser und die Buntgarnwerke
Der Karl-Heine-Kanal Leipzig mit Blick auf Stadthäuser und die Buntgarnwerke

Einzigartige Industriearchitektur in Leipzig: Die westlichen Stadtgebiete der sächsischen Metropole sind geprägt von historischen Industriebauten. Leipzig zeigt eindrucksvoll, wie die Transformation und Umnutzung dieser Gebäude gelingt. Die faszinierende Geschichte der Industriekultur ist im Grunde das imposante Ergebnis einer gescheiterten Vision.

 

Ein Blick in die Geschichte: Der Wirtschaftspionier Karl Heine (1819-1888) wollte Leipzig einst über das Wasser mit Hamburg und der weiten Welt verbinden. Dafür ließ er Sümpfe trocken legen und baute einen Kanal.

Stadthäuser mit eigenem Hafenanschluss

Fertiggestellt wurde das ambitionierte Projekt nie. Doch entlang des Kanals sind in den vergangenen Jahren unter anderem Stadthäuser mit eigenem kleinen Hafenanschluss entstanden: Wohnen am Wasser.

 

Heines Vision und seine Vorarbeit ermöglichte die Ansiedlung großer Fabriken wie etwa der legendären Buntgarnwerke an der Weißen Elster: Europas größtes Industriedenkmal aus der Gründerzeit.


Die Stadt ist jung, spannend, facettenreich, mal bunt, mal grau, von vibrierender Lebendigkeit.”

Reiseführer Lonely Planet


Leuchtende Kugel in Leipzig-Plagwitz

Etwas versteckt findet man eines der neuen Leipziger Wahrzeichen. Es ist der letzte Entwurf des brasilianischen Stararchitekten Oscar Niemeyer. Die weiße Kugel thront auf der Ecke eines ehemaligen Heizhauses in Leipzig-Plagwitz und beherbergt die Erweiterung einer Kantine.

Neu nutzen, anbauen, umdenken: Vorbild Leipzig

Wo einst Garn oder Druckmaschinen hergestellt wurden und die Schornsteine der Fabriken in den Leipziger Himmel ragten, wird heute in Büros, Ateliers und Praxen gearbeitet. Und gewohnt. Der Leipziger Westen boomt. Aus Industriebrachen ist moderner Wohnraum entstanden. Hier wird modernes Wohnen gelebt. Zum Teil sind die Wohnflächen genossenschaftlich organisiert. Wie zum Beispiel im Projekt “Our House”, einem Genossenschaftshaus des Leipziger Architekturbüros Dix Tannhäuser.

“"Ich komme nach Leipzig, an einen Ort, wo man die ganze Welt im Kleinen sehen kann."

Gotthold Ephraim Lessing


Die Bewohner haben eine Genossenschaft gegründet, sind gleichzeitig Mieter und halten Anteile. Der Kredit wird über die Miete abgezahlt. Die meisten der Wohnungen sind etwa 90 Quadratmeter groß. Sie werden überwiegend von Familien mit Kindern bewohnt.

 

Die Vision: Bezahlbaren, überschaubaren Wohnraum in einer wachsenden Stadt zu schaffen und gleichzeitig Gemeinschaft zu leben. Im Haus gibt es zahlreiche Gemeinschaftsräume, eine Tiefgarage für Fahrräder und Lastenräder sowie einen gemeinschaftlich genutzten Waschkeller und eine voll ausgestattete Werkstatt.

Wohnprojekt Hafen 1 am Lindenauer Hafen

Ein weiteres architektonisches Highlight im Leipziger Westen ist das Wohnensemble Hafen 1 am Lindenauer Hafen (W&V-Architekten). Es wurde 2021 mit dem Architekturpreis des BDA Sachsen und dem Architekturpreis der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Der Wohnkomplex bildet den Auftakt eines neuen Stadtviertels am Lindenauer Hafen und verbindet einen traditionellen Ort - das historische Industriequartier - mit einer intelligenten Nachnutzung.


Leipzig in verschiedenen Formaten entdecken

Zwischen Industriearchitektur, Gründerzeit und Moderne: Kommen Sie mit Reise-ArchitekTour nach Leipzig und entdecken Sie die Stadt mit unseren Guides und einem faszinierenden Blick hinter die Kulissen.

 


 

Möchten Sie länger in Leipzig bleiben? Dann ist unsere dreitägige ArchitekTour vielleicht das richtige. Wenn Sie nur wenige Stunden Zeit haben, sind unsere ArchitekTour-Days perfekt. Möchten Sie Leipzig auf eigene Faust erkunden, haben wir einen wunderbaren Audio-Guide für Sie.

 

Noch nicht das richtige dabei? Wir stellen auch exklusive und individuelle Touren nach Ihren Wünschen zusammen. Hier gibt’s mehr Infos.


EXTRA: ArchitekTour Day zur Denkmal Messe Leipzig am 25.11. & 26.11.2022

Anlässlich der Messe Denkmal in Leipzig haben wir zwei Extra-Touren für Sie. Am Freitag, 25. November, sowie am Samstag, 26. November 2022, nehmen wir Sie mit auf eine architektonische Zeitreise durch die Stadtteile Lindenau und Plagwitz.

Gemeinsam mit unseren erfahrenen Guides entdecken Sie:

  • Industriearchitektur entlang der Leipziger Kanäle
  • Stadthäuser an der Weißen Elster
  • Buntgarnwerke und Baumwollspinnerei
  • Stelzenhaus und Konsum-Zentrale
  • Oscar Niemeyers spektakuläres Kugel Cafe (Innenbesichtigung am 25.11.2022)
  • Leipziger Gründerzeit-Wohnbauten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

ReiseArchitekTour · Reisebüro · Claudia Epple

Johannes-Krämer-Straße 46 · 70597 Stuttgart

Fon +49 711 7288516, Mobil +49 173 6650155